Zum Inhalt springen

Bike-Technik-Training mit der Bikeschule Sauerland

Bike-Technik-Training mit der Bikeschule Sauerland

Wir, die Gruppe der Schüler-/ innen und Lehrer-/innen des HLR-Alpencrossteams 2019, die schon bald mit unserer Tour über die Alpen startet, hat tatkräftige Unterstützung von der Bikeschule Sauerland bekommen. Erfahrene Mountainbiker haben uns die wichtigsten Techniken beigebracht, um mit dem Mountainbike, sicher und problemlos bergauf und bergab zu fahren.

Schon zu Beginn wurde uns beigebracht, auf wichtige Dinge zu achten:

– Die Schnürsenkel dürfen nicht zu lang sein, da man sonst leicht in der Kette hängen bleiben kann!

– Der Helm muss richtig eingestellt sein, damit wir sicher fahren können.

– Wenn man lernt, auf sein Fahrrad „zu hören“, dann kann man schon frühzeitig feststellen, ob etwas nicht stimmt und somit Unfälle vermeiden.

Außerdem gilt:

– Täglich sollte man die Kette ölen und überprüfen, ob alles richtig funktioniert.

– Für den Ernstfall ist es ratsam, immer neue Bremsbeläge und einen Schlauch im Rucksack zu haben, der immer gut verschlossen sein muss.

– Zur guten Vorbereitung sollte man jetzt schon mit dem Rucksack fahren, den man auch während der Tour tragen wird.

– Wichtig sind auch eine optimale Einstellung des Sattels und konzentriertes Fahren, um Stürze zu vermeiden.

Für das „sichere Fahren“ konnten uns die Profis sehr gute Tipps geben, wie man z. B. sein Gewicht verlagern und den Streckengegebenheit anpassen kann. Um dieses zu trainieren, haben wir Übungen in sitzenden und stehenden Fahrpositionen gemacht. Dank des Trainings sind wir nun ein Stück näher dran am perfekten Fahrverhalten.

Wie fahre ich am Berg richtig an?

Wie fahre ich steile Abhänge hinunter?

Wie bremse ich richtig und wie fahre ich sehr gut im Team?

Auch diese Fragen wurden besprochen und in praktischen Übungen erfolgreich gemeistert.

Die Profis haben uns sehr viel vorgeführt und wir konnten uns sehr viel von ihnen abgucken.

In Gruppen aufgeteilt haben wir viele Übungen gemacht und auch wiederholt und man kann abschließend sagen, dass es uns viel mehr Sicherheit auf unseren Bikes gebracht hat. Steile Abstiege und anstrengende Aufstiege sollten nun kein Problem mehr für uns sein, aber dennoch müssen wir hier weiter fleißig am Ball bleiben und üben.

Wir haben noch einige Tipps bekommen, wie wir es sicher über die Alpen schaffen und wie wir unsere Konzentration noch weiter steigern können.

Die Teilnehmer des Projekts Alpencross 2019 danken dem Team aus dem Sauerland für die hervorragende Unterstützung und für Ihren tollen Einsatz vor Ort bei uns in Wetter, wo wir am Harkortberg die besten Voraussetzungen für ein optimales Training gefunden hatten.

(Kevin Jungmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.