Helene-Lohmann-Realschule-Alpencross

Das Team vom Projekt „Alpencross 2019“ möchte sich hier gerne vorstellen, um Ihnen unser Ziel und unsere Motivation, mit dem Mountainbike über die Alpen zu fahren, näher zu bringen.

Wir sind sechzehn Schülerinnen und Schüler der Helene-Lohmann-Realschule, wir besuchen die 10. Klasse und haben uns für das Jahr 2018/2019 sehr viel vorgenommen. Um unser Projekt verwirklichen und unser
gemeinsames Ziel erreichen zu können, sind wir auf Ihre Hilfe als Sponsoren angewiesen. In diesem Artikel werden Sie alles über unser Vorhaben erfahren und wir hoffen, dass Sie am Ende genauso begeistert sind wie wir und Sie uns unterstützen möchten.

Wir sind alle gerne mit dem Fahrrad unterwegs und einige von uns haben sich sogar extra für dieses Projekt ein Mountainbike angeschafft. Mit dem Training haben wir bereits begonnen und jeder von uns hat zur Vorbereitung die Aufgabe bekommen, jeweils 1350 km auf unseren Fahrrädern bis Ende April 19 zurückzulegen. Die Strecke mit dem MTB über die Alpen verlangt einiges an Fahrtechnik und Kondition und wir müssen uns gut darauf vorbereiten. Wir sind uns aber sicher, dass wir alle diese vorgegebene Trainingsstrecke noch um einige Kilometer überbieten werden. So gewöhnen wir uns schon jetzt daran, mehrere Stunden an einem Stück im Sattel zu sitzen. Damit wir hier alle einen guten Überblick bekommen, haben wir eine App auf unserem Smartphone installiert, die uns genau sagt, wie weit wir gefahren sind, in welcher Zeit und bei welcher Geschwindigkeit. Gemeinsam sprechen wir dann darüber. Auch im kompletten Team wird es noch einige Trainingseinheiten geben. So ziehen wir uns gegenseitig mit, spornen uns an und unterstützen uns.

Auf uns warten die unterschiedlichsten Landschaften, steile Anstiege und ebenso rasche Abfahrten ins Tal. Uns ist bewusst, dass es für uns eine Extrembelastung werden wird, jeder von uns wird
seine Beine von Tag zu Tag mehr spüren und auch das Wetter wird keine Rücksicht auf uns nehmen. Auf uns warten sechs Etappen, die unterschiedlicher nicht sein können. Bestimmt wird es auch das ein oder andere Hindernis geben und durchaus ein paar Höhenmeter müssen überwunden werden. Auch wenn man überhaupt nicht mehr kann, im Team stundenlang weiterzumachen und bei der Ankunft ist dann plötzlich alles vergessen. Da ist dann die Freude in einem, es einfach geschafft und durchgehalten zu haben, Hand in Hand gemeinsam in den Gardasee zu springen. Wer kann das schon von sich behaupten?
Das haben wir uns als Gruppe vorgenommen! Das bedeutet für uns unser Projekt Alpencross 2019!

Wir sind ein junges, dynamisches und ehrgeiziges Team, wir halten zusammen und unterstützen uns gemeinsam bei allen Aufgaben. Viele weitere Dinge sind noch zu bewältigen. Wir kümmern uns um die Finanzierung, suchen Sponsoren, gestalten unsere Homepage, leisten Pressearbeit und müssen viel Kondition auf dem Fahrrad aufbauen.
Jeder Teilnehmer erhält seine Aufgabe, jeder hat seinen speziellen Platz im Team und so können wir
es gemeinsam schaffen.

Das alles kann aber nur in die Tat umgesetzt werden, wenn eine große Spendensumme in Höhe von ca. 12500,– € zusammenkommt, die es uns ermöglicht, dieses Abenteuer auch zu verwirklichen. Das Projekt Alpencross 2019 ist finanziell sehr aufwendig, da wir ja mehrere Tage unterwegs sind und auch vor Ort Unterstützung benötigen. Fünf Begleiter, darunter auch unsere Lehrer, nehmen am Projekt teil. Sie konnten dieses auch schon mit der Gruppe vom letzten Jahr erfolgreich umsetzen. Jetzt haben wir das Glück, mit dabei zu sein und haben uns alle sehr über die Zusage gefreut.

Wir hoffen, Sie für unser Projekt begeistern zu können und freuen uns über jegliche Unterstützung. Allen
Beteiligten schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Hilfe. Wenn Sie noch Fragen haben, bitte rufen Sie uns an. Auf unserer Homepage www.hlr-alpencross.de finden Sie alle Ansprechpartner, die sich über eine Nachricht sehr freuen und sich gerne bei Ihnen melden. Gerne lassen wir Ihnen auch Informationen per Email zukommen.

Auch wir werden dieses Jahr wieder einen Film drehen und Sie können dann sehen, wo Sie
unterstützend mitgewirkt haben, was Sie erst möglich gemacht haben. Die schönsten Erlebnisse und Eindrücke werden wir in Worten und Bildern für Sie zusammenstellen und natürlich dann auch auf unserer Homepage veröffentlichen.

Prägen Sie sich unser Logo ein, sie hören von uns, ganz bestimmt!

Vielen Dank,
Ihr Team vom Projekt Alpencross 2019

(Kevin Jungmann)